Daddinga Weipfadla – Wein, Whisky & mehr am Sonntag, 23. Juni 2019 im Weinort Dertingen

Was in anderen Weinbaugemeinden „Tag der offenen Keller“ oder „Weinwandertag“ heißen mag, hat seit letztem Jahr im Weinort Dertingen sein ganz eigenes Konzept – das „Daddinga Weipfadla“.

Daddinga Weipfadla am 23. Juni 2019

Daddinga Weipfadla am 23. Juni 2019

Am 23. Juni 2019 öffnen vier Dertinger Weinbaubetriebe Tür, Tor und Fass. Von 12 bis 18 Uhr stehen feinste tauberfränkische Weine, Edelbrände und Liköre sowie eine bunte Auswahl an Schmankerl bereit. Mit dabei sind das Weingut Oesterlein, die Rebschule/Weinkeller Friedrich, der Winzerhof Baumann und das Weingut/Brennerei Hörner. Die Gäste können wählen, welchen Betrieb sie wann besuchen möchten. Es gibt keine festgelegte Reihenfolge. Die Organisatoren haben sich einige Besonderheiten überlegt:

Im Weingut und Brennerei Hörner wird an diesem Tag wieder Dertinger Whisky gebrannt. Wo normalerweise besondere Früchte verarbeitet werden, versucht sich Jochen Hörner abermals an einem Whisky aus Urgetreidesorten in Bio-Qualität. Zum Probieren gibt es verschiedenste Weine, Schnäpse und Liköre. Eine Speisenauswahl rundet das Angebot ab. Im lauschigen Hof des Betriebes stehen Sitzmöglichkeiten bereit.

Der Winzerhof Baumann lädt zur Jahrgangspräsentation ein. Für einen Genuss-Beitrag von 5 € kann das vielfältige Weinrepertoire verkostet werden. Von der Auslese bis hin zur Fassprobe steht den Gästen das komplette Sortiment zur Verfügung. Lassen Sie sich dieses ungewöhnliche Angebot nicht entgehen. Der eingesetzte Obolus kann beim Weinkauf angerechnet werden. Speziell an diesem Tag wird der rote, englische Doppeldeckerbus „Penny Lane“ ein Blickfang am Winzerhof sein. Er ist zu einer Art Food-Truck umgearbeitet und versorgt die Gäste mit Kaffee, Kuchen und Vesper.

Keine 200 Meter Fußweg weiter erreichen die Gäste die Rebschule mit Weinkeller Friedrich. Hier wird der neu renovierten Gewölbekeller aus dem 15. Jahrhundert für die Besucher geöffnet. Eine große Auswahl an Weiß- und Rotweinen sowie einige Besonderheiten vom Winzerkeller im Taubertal stehen zum Probieren bereit. Neben dem Ausschank von Schoppenweinen können die Besucher an der Verkostungstheke das vielfältige Programm kennenlernen. Im Weinkeller und Hof ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Der Landgasthof Heunisch aus Uettingen verwöhnt Sie ab 11:30 Uhr mit ausgewählten warmen Schmankerl zur Mittagszeit und Vesper den Tag hindurch. Für die Besucher besteht die Möglichkeit einen Einblick in die Rebschule zu erhalten.

Im Weingut Oesterlein ist „Fronleichnams-Hecke“. Im Angebot sind die beliebten Schoppenweine in großer Auswahl und ein gutes Vesper. An diesem Sonntag ist außerdem Grillmeister Reiner Böhringer zu Gast. Er wird für die Besucher Köstlichkeiten von Webergrill und Smoker zubereiten und freut sich, wenn man ihm dabei über die Schulter schaut. Für Grillfans hat er den ein oder anderen Tipp dabei. Familie Klüpfel hat den passenden Wein zum Grillgut schon gekühlt.

Zu den vier Kellern und Höfen gesellt sich heuer erstmalig auch ein Garten – nämlich der von Simone Seubert. Zwischen Baumann und Friedrich gelegen und nicht zu verfehlen, öffnet „Ton und Natur“ seine Gartentür. Hier erwartet die Besucher handgemachte, frostfeste Keramik in Form von Gartenstelen, kleinen Wasserspielen, Blüten, Schwimmsteinen, Pflanzgefäßen und vielem mehr.

Zur Motivation der Gäste, wirklich alle vier Winzer-Betriebe zu besuchen, haben sich die Veranstalter ein Gewinnspiel ausgedacht. Auf der Rückseite des Flyers befindet sich eine Stempelkarte. Bei jedem Winzer kann man sich einen Stempel abholen. Die komplett gestempelte Karte wirft man dann bis 18 Uhr in eine Box – egal in welchem Betrieb man gerade ist. Am darauffolgenden Tag werden von der Dertinger Weinprinzessin Sophie I. vier Gewinner gezogen. Flyer gibt es vor Ort und auch im Vorfeld in verschiedenen Geschäften. Außerdem findet man ihn mitsamt der Stempelkarte im Internet zum Herunterladen und Ausdrucken:

www.weinort-dertingen.de/weipfadla/flyer

Auch an die Kinder wird gedacht. Für die Kleinen hat man ein Rätselblatt vorbereitet. Ziel ist es, in allen vier Betrieben eine Aufgabe zu lösen. Dafür bekommen dann alle eine kleine Belohnung.

An diesem Tag ist das Weipfadla mit grünen Schildern gekennzeichnet, die zu den Weinbaubetrieben führen. Parkmöglichkeiten gibt es am Festplatz und bei den Betrieben.

Die Besucher sind eingeladen, das Motto des Weinortes Dertingen „Treffpunkt am Mandelberg“ wörtlich zu nehmen. Treffen Sie sich mit Freunden am Fuße des Mandelbergs. Genießen Sie einen schönen Sonntag mit tollen Weinen und Schnäpsen, guten Gesprächen und leckerem Essen.

Man könnte diesen Sonntag in Dertingen auch zum „Tag der 100 Weine“ erklären. Denn so groß ist die Auswahl, die die vier Betriebe im Angebot haben.

1000 Meter – 100 Weine – 1 Genuss

Wir sehen uns am 23. Juni in Dertingen – auf dem Daddinga Weipfadla, bei Wein, Whisky & mehr.